Dienstag, 21. Juli 2015

Freifunk - freies WLAN für Alle

neulich bin ich über ein interessantes Mitmach-Projekt gestolpert: Freifunk
Hier geht es um freie WLAN-Hotspots für Jeden. Die Knoten bieten einen unverschlüsselten Internetzugang, an den sich Jedermann anmelden kann.
In Deutschland ist solch ein Projekt rechtlich nicht einfach durchzuführen, denn jeder, der einen Internetzugang anbietet, haftet für das, was darüber an Daten ausgetauscht wird. Die sogenannte Störerhaftung greift auch dann, wenn man selbst nicht einmal weiß, dass illegale Daten über sein Netz gingen. Abmahnungen und Anzeigen wegen unerlaubtem Anbieten von illegalen Dateien sind wahrscheinlich.
Im Freifunk wird das umgangen, indem jeder Knoten die Daten, die darüber laufen, über eine verschlüsselte VPN-Verbindung zum Freifunk-Backbone leitet und dieser dann als Provider auftritt. Provider sind ausdrücklich von der Haftung ausgeschlossen, sonst wären ja auch T-Online und Konsorten in der Haftung. Durch diesen Trick bekommt derjenige, der sich am Hotspot anmeldet, eine IP-Adresse aus dem Pool des Freifunks, der eigentliche, physikalisch anbietende Knoten erscheint nicht in den Logs.
Bei solchen Projekten muss ich einfach mitmachen! Ihr findet meinen Knoten in der Freifunk-Gruppe Stuttgart als Knoten ffs-rutesheim02. Also, wenn Ihr mal in der Nähe seid, bedient Euch.