Sonntag, 30. August 2009

Reichweitentest Futaba FASST 2.4GHz

Heute habe ich mal einen Reichweitentest mit dem Sender Futaba FF7 und dem Empfänger Futaba R617FS durchgeführt. Dazu habe ich den Heli und den Sender eingeschaltet. Am Empfänger ist der Failsafe-Modus so konfiguriert, dass sich bei Signalverlust keine Servoposition ändert. Der Empfänger zeigt bei gutem Signal eine grüne LED, ohne Signal eine rote LED.
Dann habe ich den Sender in meinen Fahrradanhänger gestellt und bin mit dem Fahrrad so weit weggefahren, bis am Empfänger die rote LED anging (Danke an Mathias Korte) . Von dem Ergebnis bin ich allerdings ziemlich enttäuscht. Es waren gerade mal 350-400m (ausgemessen aus einer topologischen Karte). Ich hätte da doch etwas mehr erwartet! Mit meinem Heli ist das sicherlich kein Problem, aber bei einem Großsegler wäre das deutlich zu wenig!
Vielleicht kann ich durch andere Verlegung der Antennen noch was rauskitzeln, ich mache mir aber kaum Hoffnung.

Nachtrag: Ich habe nochmal in der Bedienungsanleitung nachgelesen. Dort steht, dass ich mindestens 2km bei senkrecht stehender Antenne und Sender und Empfänger 1,5m über dem Boden bei Sichtverbindung erreichen müsste. Bei Boden-Luft sollen sogar 3km drin sein.

Ich werde die Messung nochmal wiederholen, denn ich hatte die Sender-Antenne liegend (im Fahrradanhänger ca. 40cm über dem Boden) und das Modell stand am Boden. An der Stelle, wo der Kontakt abriss, hatte ich keinen Sichtkontakt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen