Samstag, 5. März 2011

Motorschaden beim Lepton EX

am vergangenen Wochenende wunderte ich mich, dass der Heli beim hochlaufen so sonderbare Klacker-Geräusche von sich gab. Während des Fluges war dann wieder alles gut.
Eine genaue Analyse des Geräuschs ergab: Es kommt von innerhalb des Motors. Also flugs den Motor ausgebaut (ist ein ganz schönes Gepfriemel, weil man nicht wirklich gut rankommt). Auch ohne Heli klackert der Motor, also habe ich den Seegerring entfernt und die Glocke abgezogen. Das Problem ließ sich dann auch sehr schnell erkennen: Ein Magnet hatte sich gelöst und rutschte beim Drehen der Glocke immer von der einen Seite zur anderen. Daher das Klackern.
Die Reparatur des Motors war dann auch nicht wirklich schwierig: einfach wieder ankleben. Wenn man den Magnet mit Epoxy einschmiert und dann in die Glocke einlegt, wird er unten bereits durch kleine Nasen an der richtigen Stelle gehalten, oben fixieren ihn 2 Zahnstocher, die nach Aushärten wieder entfernt werden.

Da ich aber schon länger mit dem Gedanken spielte, den Motor gegen einen Scorpion HK-3026-1000KV (ca. 80 EUR) auszutauschen, war das meine Chance! Die Befestigungs-Langlöcher im Chassis passen perfekt für die 4 Schrauben. Der Originalmotor hat 860KV, der Scorpion 1000KV. Das erforderliche Ritzel mit 20Z M0,6 5mm Welle hatte ich auch schon im Haus (beide habe ich bei RC-expert.net gekauft, das Ritzel hat die Art.-Nr HR 1042). Damit ergibt sich bei einer Regleröffnung von 50% etwa 1900U/min und bei 75% etwa 2400U/min. Da geht dann die Post ab, gefühlt ist mehr Power da! Die Flugzeiten sind gleich, wie die des alten Motors. Ich werde morgen mal den Strom messen und wieder berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen